Wir schaffen gute Zahlen!

Derzeit haben wir 82 Stellen zu besetzen! – Zu unseren Stellenangeboten

Datenschutz­erklärung

Die Schmitt GmbH ist ein regionaler Engineering- und IT-Dienstleister mit Hauptsitz in Erlangen und ist seit über 25 Jahren bundesweit am Markt tätig.

Die Einhaltung der gesetzlichen und vertraglichen Verpflichtungen im Rahmen des Datenschutzes sind ein elementarer Bestandteil in der Zusammenarbeit mit unseren Bewerbern, Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten und Partnern.

Die Datenschutzerklärung erläutert Ihnen die Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Schmitt GmbH.

1. Unsere Verarbeitungen personenbezogener Daten

1.1. Website

1.1.1. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung
Wenn Sie unsere Website besuchen, speichern unsere Webserver temporär jeden Zugriff in Server-Logfiles. Die erfassten Daten (Referrer, Datum und Uhrzeit des Aufrufs, aufgerufene Seite, Erfolg bzw. Fehler beim Laden, gekürzte IP-Adresse, verwendeter Browser und Version, verwendetes Betriebssystem und Version und übertragene Datenmenge) werden verarbeitet, um die Nutzung der Website zu ermöglichen (Verbindungsaufbau) sowie zum Zweck der Systemsicherheit und der technischen Administration der Netzinfrastruktur. Während Ihres Besuchs auf der Website verwenden wir ausschließlich technisch notwendige Cookies, sogenannte „Session-Cookies". Weiter stellen wir Ihnen ein Kontaktformular bereit, um uns Anfragen zusenden zu können.

Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO

1.1.2. Dauer der Speicherung
Server-Logfiles werden nach 28 Tagen automatisch von den Webservern gelöscht. Session-Cookies werden automatisch nach Ende Ihres Besuches auf unserer Website gelöscht. Anfragen, die Sie über das Kontaktformular oder per E-Mail an uns übermitteln, speichern wir so lange bis Ihr Anliegen abschließend geklärt ist oder gesetzliche und regulatorische Fristen zur Aufbewahrung abgelaufen sind und keine berechtigten Interessen der Löschung entgegenstehen.

1.1.3. Weitergabe Ihrer Daten
Damit wir unseren Besuchern der Website stets aktuelle Inhalte und eine technisch einwandfreie Seite bieten können, arbeiten wir für die Erstellung und den Unterhalt unserer Website mit externen Partnern zusammen. Dies erfolgt ausschließlich im Rahmen entsprechender vertraglicher Vereinbarungen und beschränkt sich stets auf den zur Erreichung des Ziels notwendigen Mindestumfang. Es erfolgt eine Weiterleitung Ihrer personenbezogenen Daten, wenn wir hierzu rechtlich verpflichtet sind oder durch behördliche oder gerichtliche Anordnung dazu verpflichtet werden oder wenn die Weitergabe zur Begründung und zur Durchsetzung unserer Rechte und Ansprüche oder zur Abwehr rechtswidriger Aktivitäten erforderlich sein sollte.

1.1.4. Übermittlungen außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes
Eine Datenübermittlung außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes findet nicht statt.

1.2. Kandidaten, Bewerber und Beschäftigte

1.2.1. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung
Bewerben Sie sich auf eine ausgeschriebene Stelle oder initiativ bei der Schmitt GmbH, so müssen wir zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung personenbezogene Daten erheben und verarbeiten. Für die Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen ist bevorzugt das Online-Formular auf unserer Website zu nutzen, natürlich können Sie Ihre Unterlagen auch per E-Mail oder auf dem Postweg zusenden.

Die Aufnahme Ihrer Daten aus den Bewerbungsunterlagen in unsere Bewerberdatenbank ermöglicht uns eine systematische und effiziente Verarbeitung. So können wir Ihnen ein optimales Ergebnis im Bewerbungsprozess bieten – ausgerichtet an Ihrem persönlichen Profil und Ihren individuellen Bedürfnissen. Aus Ihren Bewerbungsunterlagen erstellen wir ein Bewerberprofil. Es enthält nur Angaben, die wir auf freiwilliger Basis von Ihnen erhalten haben (Kontaktdaten, Lebenslauf, Qualifikationen, berufliche Erfahrungen etc.).

Um unsere internen Prozesse zur Kandidaten- und Bewerberverwaltung datenschutzrechtskonform und mit einem hohen Qualitätsniveau umsetzen zu können, verwalten wir alle Bewerbungen in einer zentralen Datenbank. Sollten Sie einer Aufnahme in die Bewerberdatenbank nicht zustimmen, kann Ihre Bewerbung leider auch nicht bearbeitet und berücksichtigt werden.

Weiter erheben wir Daten aus beruflichen Netzwerken und Jobportalen. Auch hier erheben wir nur personenbezogene Daten, die Sie selbst in den Netzwerken und Jobportalen veröffentlicht und freigegeben haben. Kontaktieren wir Sie aufgrund Ihres Profils in beruflichen Netzwerken oder Jobportalen, weisen wir Sie in unserer ersten Kontaktaufnahme darauf hin.

Um Bewerbungsgespräche für alle Beteiligten, das sind Sie als Bewerber, die Schmitt GmbH und unsere Kunden, effizient und unkompliziert durchführen zu können, nutzen wir gegebenenfalls entsprechende Videokonferenzlösungen. Diese werden entweder durch die Schmitt GmbH oder unsere Kunden bereitgestellt.

Zur Begründung und Durchführung eines Beschäftigungsverhältnisses müssen zur Einhaltung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten mit Ihnen weitere personenbezogene Daten verarbeitet werden (z.B. Religionszugehörigkeit, Aufenthaltstitel, Sozialversicherungs- und Finanzdaten, Krankheitstage, Zeiterfassungen etc.).

Die Schmitt GmbH behält sich vor, Ihre Stammdaten (Anrede, Vor- und Nachname, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Absagegrund und Datum der letzten Bewerbung) auch nach einem Bewerbungsverfahren oder Beschäftigungsverhältnisses aufzubewahren. Mit dieser Aufbewahrung verfolgen wir unser berechtigtes Interesse, Kandidaten und Bewerber, die in der Vergangenheit bereits einmal mit der Schmitt GmbH in Kontakt standen, zu identifizieren und den letzten Stand der Beziehung zwischen Ihnen und der Schmitt GmbH zu kennen. Die Stammdaten werden ausschließlich für diesen Zweck verarbeitet, eine Kontaktaufnahme durch uns oder eine anderweitige Verarbeitung dieser Daten findet nicht statt. Die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten einer betroffenen Person stehen dem nicht entgegen. Vielmehr können so die Interessen von Betroffenen gewahrt werden, zum Beispiel falls kein Interesse an einer Zusammenarbeit mit der Schmitt GmbH besteht und auch in Zukunft nicht bestehen soll.

Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a, b, f DSGVO, § 26 BDSG (Art. 88 DSGVO), Fristen zur Aufbewahrung (HGB, AO, LStDV)

1.2.2. Dauer der Speicherung
Bei der Aufnahme in unsere Bewerberdatenbank speichern wir ihre Daten maximal zwei Jahre nach Erhalt Ihrer Bewerbung. Sie haben jederzeit die Möglichkeit die Speicherdauer zu verlängern, wenn Sie wünschen, dass wir Sie weiter auf Ihrem Karriereweg begleiten. Gemäß Abschnitt 2.5 dieser Erklärung können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Erteilen Sie der Schmitt GmbH eine Absage oder erhalten Sie von der Schmitt GmbH eine Absage zu Ihrem Bewerbungsverfahren, werden Ihre Daten nach Ablauf einer sechsmonatigen Frist, beginnend mit Erhalt der Absage, gelöscht.

Die personenbezogenen Daten zur Begründung, Durchführung und Beendigung eines Beschäftigungsverhältnisses unterliegen diversen Aufbewahrungspflichten. Endet Ihr Beschäftigungsverhältnis, löschen wir personenbezogene Daten immer dann, wenn die Daten zur Erreichung des Zweckes nicht mehr erforderlich oder gesetzliche und regulatorische Fristen zur Aufbewahrung abgelaufen sind und keine berechtigten Interessen der Löschung entgegenstehen.

Stellen Sie gegenüber der Schmitt GmbH ein Löschersuchen zur Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, so kommen wir diesem unverzüglich nach, sofern keine anderweitigen rechtlichen Verpflichtungen an einer Speicherung bestehen oder keine weiteren berechtigten Interessen mehr vorliegen.

1.2.3. Weitergabe Ihrer Daten
Unsere Aufgabe und Ziel ist Ihre erfolgreiche Bewerbung. Zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung und dem Abgleich mit Anfragen unserer Kunden, müssen wir Ihre Daten innerhalb der Schmitt GmbH an die entsprechenden Stellen weiterleiten. Darüber hinaus leiten wir Ihr Bewerberprofil nach Absprache mit Ihnen an unsere Kunden und unter Umständen von Kunden eingesetzte Managed-Service-Provider (MSP) weiter.

Im Rahmen der Abwicklung von Bewerbungsverfahren und Beschäftigungsverhältnissen oder der Optimierung, Qualifizierung und Auditierung der internen Prozesse, Abläufe, Dienstleistungen und Tools können zur Erreichung dieser Aufgaben auch externe Partner mit Ihren Daten in Kontakt kommen. Dies erfolgt jedoch ausschließlich im Rahmen rechtlicher Verpflichtungen oder entsprechender vertraglicher Vereinbarungen mit unseren externen Partnern und beschränkt sich stets auf den zur Erreichung des Ziels notwendigen Mindestumfang.

Gegebenenfalls erfolgt eine Weiterleitung Ihrer personenbezogenen Daten, wenn wir hierzu rechtlich verpflichtet sind oder durch behördliche oder gerichtliche Anordnung dazu verpflichtet werden oder wenn die Weitergabe zur Begründung und zur Durchsetzung unserer Rechte und Ansprüche oder zur Abwehr rechtswidriger Aktivitäten erforderlich sein sollte.

1.2.4. Übermittlungen außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes
In bestimmten Fällen übermitteln wir Daten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes in die Schweiz und USA. Bei allen Übermittlungen stellen wir mit unseren Partnern ein angemessenes Schutzniveau ihrer personenbezogenen Daten sicher. Alle Übermittlungen basieren auf einem Angemessenheitsbeschluss oder Standardvertragsklauseln der EU in Verbindung mit vereinbarten Zusatzmaßnahmen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten.

1.3. Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner

1.3.1. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung
Die Zusammenarbeit zwischen der Schmitt GmbH und ihren Kunden, Lieferanten und Geschäftspartnern ist immer auf eine langfristige und vertrauensvolle Kooperation ausgelegt. Um einen reibungslosen Ablauf der Geschäftsbeziehungen sicherstellen zu können, müssen auch hier personenbezogene Daten – wie zum Beispiel Kontaktdaten, Lieferanschriften und Bankverbindungen – verarbeitet werden.

Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. b, f DSGVO, Fristen zur Aufbewahrung (HGB, AO, LStDV)

1.3.2. Dauer der Speicherung
Personenbezogene Daten zu Vorgängen mit unseren Kunden, Lieferanten und Geschäftspartnern speichern wir mindestens so lange, bis der entsprechende Vorgang abgeschlossen ist. Weiter behalten wir uns vor, Daten auch darüber hinaus gemäß gesetzlicher Aufbewahrungspflichten und unserem berechtigten Interesse an langfristigen Kunden-, Lieferanten- und Geschäftsbeziehungen weiter aufzubewahren.

1.3.3. Weitergabe Ihrer Daten
Im Rahmen der Abwicklung unserer geschäftlichen Beziehungen zu unseren Kunden, Lieferanten und Partnern oder der Optimierung, Qualifizierung und Auditierung der internen Prozesse, Abläufe, Dienstleistungen und Tools können zur Erreichung dieser Aufgaben auch andere externe Partner mit Ihren Daten in Kontakt kommen. Dies erfolgt jedoch ausschließlich im Rahmen rechtlicher Verpflichtungen oder entsprechender vertraglicher Vereinbarungen mit unseren externen Partnern und beschränkt sich stets auf den zur Erreichung des Ziels notwendigen Mindestumfang.

Gegebenenfalls erfolgt eine Weiterleitung Ihrer personenbezogenen Daten, wenn wir hierzu rechtlich verpflichtet sind oder durch behördliche oder gerichtliche Anordnung dazu verpflichtet werden oder wenn die Weitergabe zur Begründung und zur Durchsetzung unserer Rechte und Ansprüche oder zur Abwehr rechtswidriger Aktivitäten erforderlich sein sollte.

1.3.4. Übermittlungen außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes
In bestimmten Fällen übermitteln wir Daten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes in die Schweiz und USA. Bei allen Übermittlungen stellen wir mit unseren Partnern ein angemessenes Schutzniveau ihrer personenbezogenen Daten sicher. Alle Übermittlungen basieren auf einem Angemessenheitsbeschluss oder Standardvertragsklauseln der EU in Verbindung mit vereinbarten Zusatzmaßnahmen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten.

2. Ihre Rechte

Mit der Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten, können Sie gemäß der Datenschutzgrundverordnung folgende Rechte gegenüber der Schmitt GmbH geltend machen:

2.1. Auskunftsrecht
Sie haben das Recht, gem. Art. 15 DSGVO, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu verlangen. Auf Ihr Verlangen kann die Auskunft auch elektronisch erteilt werden.

2.2. Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht, gem. der Art. 16-18 DSGVO, die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen. Sollten gesetzliche Vorschriften eine Löschung nicht zulassen, werden Ihre Daten stattdessen gesperrt, so dass sie nur noch zum Zwecke der zwingenden gesetzlichen Vorschriften zugänglich sind.

2.3. Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, gem. Art. 20 DSGVO, Ihre bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

2.4. Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, gem. Art. 21 DSGVO, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen.

2.5. Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, eine durch Sie erteilte Einwilligung in die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen.

2.6. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Sie haben das Recht, gem. Art. 77 DSGVO, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen. Zuständig für die Schmitt GmbH ist das Bayerische Landesamt für Datenschutz (BayLDA), Promenade 27, 91522 Ansbach.

2.7. Kontakt
Zur Wahrnehmung Ihrer vorstehenden Rechte auf Widerruf, Auskunft, Korrektur, Löschung oder Sperrung Ihrer personenbezogenen Daten, wenden Sie sich bitte per Post an die Schmitt GmbH, Wetterkreuz 3, 91058 Erlangen oder per E-Mail an datenschutz@schmittgmbh.de. Die Inanspruchnahme Ihrer Rechte ist für sie kostenlos.

3. Datensicherung

Die Schmitt GmbH trifft unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau für die verarbeiteten personenbezogenen Daten und die verarbeitenden Systeme zu gewährleisten.

Unsere Mitarbeiter sind umfassend auf den Umgang mit personenbezogenen und sensiblen Daten geschult und haben sich schriftlich zum sorgfältigen Umgang mit solchen Daten sowie zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben verpflichtet.

Ihre personenbezogenen Daten werden streng vertraulich behandelt und während der elektronischen Übermittlung verschlüsselt. Die Datenverschlüsselung erfolgt nach dem uns bekannten technisch aktuellen Stand und wird fortlaufend den technischen Standards entsprechend weiterentwickelt.

Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass unter bestimmten Umständen versierte Nutzer E-Mails lesen, ändern, die Zustellung verhindern oder neue Nachrichten generieren könnten. Für den tatsächlichen Prozess der Datenübertragung über das Internet können wir keine Haftung übernehmen.

4. Widerspruch Werbe-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor. [Quelle: www.e-recht24.de]

5. Kontakt

Schmitt GmbH
Wetterkreuz 3
91058 Erlangen

Telefon: 09131 7728-0
E-Mail: datenschutz@schmittgmbh.de

 

Die Schmitt GmbH behält sich vor Änderungen an der Datenschutzerklärung vorzunehmen. Diese Datenschutzerklärung wurde zuletzt am 26.04.2021 aktualisiert.

Datenschutzerklärung drucken